headerthermisch

 

 

Logo Punkte

BESCHICHTUNGEN MIT HOHER STANDZEIT

Durch die steigenden Einsatbedingungen in allen Industriebereichen werden immer höhere Anforderungen an Bauteile und ihre Eigenschaften gestellt.

Durch das thermische Spritzen von Funktionsschichten können gesamte Baugruppen oder nur lokal beanspruchte Stellen veredelt und somit die Standzeiten signifikant erhöht werden.

Einsatzfelder sind u. a.

  • Chemieanlagenbau
  • Pumpenindustrie
  • Eisen- und Nichteisen-Metallerzeugung
  • Elektroindustrie
  • Luft- und Raumfahrt
  • Fahrzeugbau
  • Öl- und Gasindustrie
  • Bergbau
  • Energie- und Wasserindustrie
  • Maschinenbau
  • Papiergewerbe
  • Druckgewerbe (Druckmaschinen)
  • Glasindustrie

Das Thermische Beschichten ist ein universell einsetzbares Oberflächenbeschichtungsverfahren, bei dem ein meist pulver- oder drahtförmiger Beschichtungswerkstoff mit hoher thermischer und/oder kinetischer Energie auf eine Bauteiloberfläche aufgeschleudert wird und dort eine Schicht ausbildet. Mit einer Vielzahl von zur Verfügung stehenden Prozessvarianten kann ein breites Spektrum an Werkstoffen wie Metalle und Keramiken, aber auch Hochleistungspolymere zu technischen Beschichtungen verarbeitet werden. Die Schichtdicken reichen von ca. 30 μm bis zu mehreren Millimetern. 

innoteq setzt beim Thermischen Spritzen auf die Verfahren

  • HVOF (Hochgeschwindigkeitsflammspritzen),
  • Pulver- und Drahtflammspritzen.

Mit diesen Verfahren lässt sich eine sehr breite Palette an Werkstoffen verarbeiten. Die mittels HVOF hergestellten Schichten zeichnen sich aus durch

  • Hohe Festigkeit
  • Geringe Porosität
  • Hohe Oberflächenhärte

 

Vorteile des Thermischen Spritzens

  • Keine Durcherwärmung der Bauteile durch die lokale Wärmequelle
  • Fast jede Bauteilgröße und Geometrie kann beschichtet werden
  • Sehr gute Reproduzierbarkeit
  • Hoher Qualitätsstandard

 

Unser Angebot im Bereich Thermisches Spritzen

PULVERFLAMMSPRITZEN

Übliche Werkstoffe sind bei:

  • WC / Co / Cr
  • Cr3 C2 / NiCr

Pulver Thermosprayverfahren

(selbstfließende Legierungen)

  • Nickel-Chrom Bor-Siliziumlegierung
  • Nickel-Chrom Co-Legierung
  • Keramische Pulver
  • Cr2 O3 / TiO2

DRAHTFLAMMSPRITZEN

Verarbeitbare Werkstoffe sind:

  • Molybdän
  • NiCr
  • Supermartensitische Stähle
  • Duplex-Stähle
  • Bronze
  • Aluminium

Das könnte Sie auch interessieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.